• IYPT 2018 - Preisverleihung

    IYPT 2018 - Preisverleihung

    Das Schweizer Team bestehend aus David Tschan (Captain), Daniel Gotsmann, Daniil Lozner, Piotr Salustowicz und Jakob Storp erreichte den 10. Rang. Begleitet wurden die fünf Schüler von Emilie Hertig (Team Leader), Eric Schertenleib (Team Leader, IOC), Daniel Keller (Juror) und Samuel Byland (Juror, EC). 
  • SYPT 2018 - Sieger

    SYPT 2018 - Sieger

    Jakob Storp, Natalia Lopez-Edge und Nic Baruffol gewinnen das SYPT 2018 an der Universität Basel.
  • SYPT 2017 - Sieger

    SYPT 2017 - Sieger

    Johann Schwabe, Florian Wirth und Aladin Bouddat gewinnen das SYPT 2017 an der EPFL.
  • IYPT 2016 - Goldmedaille

    IYPT 2016 - Goldmedaille

    Die Schweizer Delegation bestehend aus Émilie Hertig, Eric Schertenleib (Teamleader), Zara Vance, Daniel Keller (Independent Juror), Joonas Vättö, Kathrin Laxhuber, Marc Bitterli (Captain), Patrick Lenggenhager (Teamleader Juror) und Samuel Byland (EC) gewinnt am IYPT 2016 in Jekaterinburg, Russland eine Goldmedaille.
  • IYPT 2016 - Team Foto

    IYPT 2016 - Team Foto

    Das Schweizer Team 2016 (v.l.r): Zara Vance, Joonas Vättö, Émilie Hertig, Marc Bitterli (Captain) und Kathrin Laxhuber.
  • SYPT 2016 - Sieger

    SYPT 2016 - Sieger

    Kathrin Laxhuber und Marc Bitterli (beide MNG Rämibühl) gewinnen das SYPT 2016 an der ETH Zürich.
  • IYPT 2015 - Medaille

    IYPT 2015 - Medaille

    Die Schweizer Delegation gewinnt am IYPT 2015 in Nakhonratchasima eine Bronze Medaille: Samuel Byland (EC, Juror), Lioba Heimbach (Captain), Eric Schertenleib (Teamleader), Marc Bitterli, Phyllis Barth, Michael Rogenmoser, Kathrin Laxhuber and Daniel Keller (Teamleader Juror).
  • IYPT 2015 - Team Foto

    IYPT 2015 - Team Foto

    Die Schweizer Delegation am IYPT 2015 in Nakhonratchasima: Daniel Keller (Teamleader Juror), Eric Schertenleib (Teamleader), Lioba Heimbach (Captain), Kathrin Laxhuber, Marc Bitterli, Phyllis Barth, Michael Rogenmoser and Samuel Byland (EC, Juror).
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

SYPT

Facebook Seite

Das Swiss Young Physicists' Tournament (SYPT) ist ein schweizweiter Wettbewerb, an dem physikbegeisterte Schülerinnen und Schüler aus der ganzen Schweiz teilnehmen. In einer Vorbereitungsphase wird eine kleine Forschungsarbeit gemacht, welche am eigentlichen Turnier präsentiert und verteidigt wird.

Mehr...

IYPT

Das International Young Physicists' Tournament (IYPT) ist das internationale Vorbild des nationalen Wettbewerbs. Teams aus der ganzen Welt treten gegeneinander an und ein vielseitiges Rahmenprogramm fördert den Kontakt der Mitglieder aus verschiedenen Teams.

Mehr...

Pro IYPT-CH

Werde Mitglied!

Pro IYPT-CH ist der Verein, welcher sowohl den nationalen Wettbewerb, das SYPT, die Vorbereitung für beide Wettbwerbe als auch die Ausscheidung und das Training für den internationalen Wettbewerb, das IYPT, organisiert.

Mehr...

Zum ersten Mal wird das SYPT ausserhalb der Deutschschweiz ausgetragen: Mit der EPFL in Lausanne haben wir einen sehr attraktiven Standort für das SYPT 2017, welches am 18. und 19. März stattfinden wird, gefunden. Nach bereits zweimaliger Austragung des SYPTs an der ETH Zürich (2013 und 2016) und erstmaliger Teilnahme eines Teams aus der Welschschweiz in 2016 scheint der Austragungsort angemessen. Wir freuen uns sehr auf ein erfolgreiches und interessantes Turnier und danken der EPFL für ihre Zusage!

Da noch immer ein Grossteil der Teilnehmenden, der Juroren und auch des Organisationskomitees aus der Deutschschweiz stammt, muss auch für die Übernachtung gesorgt werden. Diese wird natürlich vom Verein übernommen! Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden im Guest House Lausanne und die Juroren und Betreuer im Swiss Tech Hotel übernachten.

Neu wird vor dem SYPT die sogennante SYPT Physics Week angeboten. Diese erlaubt es Schülerinnen und Schülern sich während einer Woche unter erfahrener Betreuung auf das SYPT vorzubereiten. Experimentiermaterial wird dabei zur Verfügung gestellt. An der Physics Week können nur folgende Probleme bearbeitet werden: 2, 3, 4, 5, 6, 7, 9, 10, 11, 12, 14.

Die Voranmeldung ist offen bis am 15. Januar 2017: Fülle dieses Formular aus um dich anzumelden. Für Fragen kann das Kontaktformular verwendet werden.

 

Wichtige Dokumente:

Das Schweizer Team bestehend aus Marc Bitterli (Captain), Émilie HertigKathrin LaxhuberZara Vance und Joonas Vättö mit den Betreuern Samuel Byland (EC), Daniel Keller (Juror), Patrick Lenggenhager (Teamleader Juror) und Eric Schertenleib (Teamleader) schaffte den Einzug in das Finale des IYPT 2016 in Jekaterinburg, Russland. Nach einem soliden Start und einer super Leistung im Finale, in welchem neben der Schweiz auch Singapur, Deutschland und Taiwan teilgenommen haben, sicherte sich die Schweiz den dritten Platz. Herzliche Gratulation!

Mehr Infos können unter IYPT 2016 gefunden werden.

 

Medienmitteilung:

Schweiz gewinnt Gold an Physikweltmeisterschaft Jekaterinburg, 05.07.2015 / Gold für die Schweiz: Fünf Schweizer Gymnasiastinnen und Gymnasiasten zeigen am „29. International Young Physicists' Tournament“ (IYPT) in Jekaterinburg, Russland, eine sensationelle Leistung und gewinnen eine hochverdiente Goldmedaille... (weiter zur vollständigen Medienmitteilung auf Deutsch und Französisch)

Schau das Video, welches den Aufenthalt der Delegation in Russland zusammenfasst:

 

Am 23. April fand die Qualifikation für das diesjährige Schweizer IYPT Team statt. Neun Schülerinnen und Schüler hatten sich in kurzer Zeit intensiv auf die Qualifikation vorbereitet und haben ihre Ergebnisse und ihr Wissen in den 9 Physics Fights präsentiert. Nur die fünf Besten konnten sich für das Team qualifizieren. Das Schweizer IYPT Team steht nun fest, und setzt sich zusammen aus Marc Bitterli (Captain), Émilie Hertig, Kathrin Laxhuber, Zara Vance und Joonas Vättö. Vom 26. Juni bis am 02. Juli 2016 werden die Fünf das Schweizer Team beim IYPT in Jekaterinburg, Russland stellen.

Ergänzt wird die Delegation von den Betreuern Samuel Byland (EC), Lioba Heimbach (Medienarbeit), Daniel Keller (Independent Juror), Patrick Lenggenhager (Team Leader Juror) und Eric Schertenleib (Team Leader).

Die Schweizer Delegation gewinnt am IYPT 2015 in Nakhonratchasima, Thailand eine Bronzemedaille! Herzliche Gratulation an alle Beteiligten!

Schwieriger Start und Bronzemedaille

Die Probleme, welche bearbeitet und präsentiert wurden, können hier gefunden werden. Am Sonntag gings los mit der Auslosung der Gegner, wobei die Schweiz folgende Gegner erhalten hat (nach Runde):

  1. Iran, China
  2. Schweden, Ukraine
  3. Taiwan, Nigeria
  4. Singapur, Weissrussland
  5. Ungarn, Australien

Das Schweizer Team konnte sich nach einem schwierigen Start doch noch mit einem Total von 178.6 Punkten auf den 11. Platz hocharbeiten und hat sich somit eine Bronzemedaille gesichert. Lioba Heimbach hat in ihrer Funktion als Captain einen Erfahrungsbericht verfasst.

Das IYPT 2015 findet vom 27. Juni bis am 4. Juli in Nakhonratchasima, Thailand statt. Auch die Schweiz ist wieder mit einer Delegation von fünf Mittelschülerinnen und Mittelschülern dabei: Phyllis Barth, Marc Bitterli, Lioba Heimbach, Kathrin Laxhuber und Michael Rogenmoser. Diese sind in einem zweistufigen Verfahren ausgewählt worden: Die erste Stufe war das nationalen Tournier Ende März und die zweite die Teamqualifikation Mitte Mai. Mit dabei sind Samuel Byland, Daniel Keller (Team Leader, Juror) und Eric Schertenleib (Team Leader).

Erfolgreiches Turnier

Das SYPT fand am 27. und 28. März an der Uni Zürich statt. Insgesamt 45 Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Schulen präsentierten und diskutierten in 15 Teams ihre Lösungen zu den 17 physikalischen Problemen, an welchen sie für geraume Zeit gearbeitet hatten. Erfreulicherweise konnte, verglichen mit dem vorhergehenden Jahr, wieder ein Anstieg der Teilnehmerzahl erreicht werden.

Die drei Teams Doped Quasiparticles, Perpetuum Mobile und Maxwell’s Demons konnten sich für das Final qualifizieren, welches am Samstag Nachmittag stattfand. Dabei präsentierte das Team Maxwell’s Demons das Problem 16. Wet and Dark, Perpetuum Mobile das Problem 3. Artificial Muscle und Doped Quasiparticles 14. Circle of Light. Mit einem Vorsprung von 0.6 Punkten gewannen Lioba Heimbach, Michael Rogenmoser, Cesare Villiger vom Team Doped Quasiparticles vor Perpetuum Mobile. Die Einzelrangliste wurde mit 50.3 Punkten von Kathrin Laxhuber, welche auch im Final mit ihrer Präsentation von Artificial Muscle brillierte. Herzliche Gratulation an diese vier und an alle anderen Teilnehmenden!

Laufende Events

Keine Einträge gefunden

Zukünftige Events

  • SYPT 2019, FHNW (23.03.2019 - 24.03.2019)
  • IYPT Teamqualifikation 2019, MNG Rämibühl (05.05.2019 - 07.05.2019)

Neuigkeiten

Anmeldung für SYPT 2019 ist offen

Das SYPT 2019 findet am Wochenende des 23./24. März an der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) in Brugg-Windisch statt.

Jetzt anmelden