• IYPT 2016 - Goldmedaille

    IYPT 2016 - Goldmedaille

    Die Schweizer Delegation bestehend aus Émilie Hertig, Eric Schertenleib (Teamleader), Zara Vance, Daniel Keller (Independent Juror), Joonas Vättö, Kathrin Laxhuber, Marc Bitterli (Captain), Patrick Lenggenhager (Teamleader Juror) und Samuel Byland (EC) gewinnt am IYPT 2016 in Jekaterinburg, Russland eine Goldmedaille.
  • IYPT 2016 - Schweizer Team am Flughafen Zürich

    IYPT 2016 - Schweizer Team am Flughafen Zürich

    Die Schweizer Delegation bestehend aus Daniel Keller (independent juror), Samuel Byland (EC), Eric Schertenleib (teamleader), Joonas Vättö, Marc Bitterli (captain), Émilie Hertig, Zara Vance, Kathrin Laxhuber und Patrick Lenggenhager (teamleader juror) am Flughafen Zürich nach dem Gewinn einer Goldmedaille am IYPT 2016 in Jekaterinburg, Russland.
  • IYPT 2016 - Empfang am Flughafen Zürich

    IYPT 2016 - Empfang am Flughafen Zürich

    Ein festlicher Empfang erwartete die Schweizer Delegation nach ihrem Erfolg am IYPT 2016 in Russland.
  • IYPT 2016 - Bereit für den Final

    IYPT 2016 - Bereit für den Final

    Das Schweizer Team (Kathrin Laxhuber, Joonas Vättö, Marc Bitterli (captain), Zara Vance und Émilie Hertig) ist bereit für den Final des IYPT 2016 in Jekaterinburg, Russland. Im Hintergrund ermuntern die Betreuer das Team: Samuel Byland (EC) Patrick Lenggenhager (teamleader juror) und Eric Schertenleib (teamleader).
  • IYPT 2016 - Team Foto

    IYPT 2016 - Team Foto

    Das Schweizer Team 2016 (v.l.r): Zara Vance, Joonas Vättö, Émilie Hertig, Marc Bitterli (Captain) und Kathrin Laxhuber.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Am Tag des vierten Fights wollte das Wetter in Jekaterinburg nicht mitspielen. Bei kalten Temperaturen und Regen, der dazu führte, dass sich auf den Straßen riesige Pfützen bildeten, machte sich das Schweizer Team zum dritten Mal auf den Weg zur Uralischen Föderalen Universität, dem Austragungsort des IYPTs.

Als Erstes stand ein Report für die Schweiz im morgendlichen Viererfight an. Joonas war gefordert, denn Schweden forderte die Schweiz zum Problem 5, Ultrahydrophobic Water, heraus. Selbstsicher präsentierte Joonas seine Erkenntnisse zu den kleinen Tropfen und sicherte der Schweiz damit 7.5 Punkte.

Nach einer Pause als Observer ging es für die Schweiz als Reviewer weiter. Zu einer sehr theoretischen Präsentation zum magnetischen Zug von Kroatien machte Marc einen starken Review. Mit seinen 7 Punkten brachte er die Schweiz in eine sehr gute Position, um den Fight zu gewinnen.

Marc führte die letzte Herausforderung aus. Die Slowakei akzeptierte Problem 10, Light Rings. In ihrer ersten Opposition zu einem passablen Report diskutierte Émilie mit dem Reporter über die Signifikanz der Strahldynamik, welche er vernachlässigt hatte. Sie sicherte dem Team 6.38 Punkte.

Nach dieser starken Runde behauptete die Schweiz ihren dritten Platz mit mehr als 10 Punkten Vorsprung auf den Viertplatzierten. Das Finale ist noch nicht sicher, aber sehr realistisch. Im fünften Fight wird die Schweiz Problem 10, Light Rings, präsentieren.

DSC 0035 min

Resultate nach der 4. Runde:  

RankTeamTSP =  
Singapore  168.8 =  43.6 + 39.2 + 44.7 + 41.3
Germany  167.7 =  41.0 + 42.5 + 42.3 + 41.9
Switzerland  166.3 =  43.5 + 42.6 + 37.9 + 42.3
Chinese Taipei  155.9 =  35.6 + 40.9 + 40.8 + 38.6
Korea  154.1 =  39.6 + 39.1 + 36.3 + 39.1
Slovakia  149.3 =  39.8 + 37.5 + 35.6 + 36.4
New Zealand  146.3 =  38.0 + 37.9 + 37.7 + 32.7
China  143.5 =  33.9 + 36.0 + 34.8 + 38.8
Ukraine  141.1 =  31.0 + 35.8 + 37.0 + 37.3
10  Poland  140.3 =  36.3 + 35.0 + 31.8 + 37.2
11  Hungary  139.0 =  36.8 + 35.2 + 31.9 + 35.1
12  United Kingdom  137.1 =  35.8 + 35.1 + 34.6 + 31.6
13  Brazil  136.4 =  34.9 + 33.3 + 36.3 + 31.9
14  Belarus  133.1 =  30.9 + 35.8 + 31.2 + 35.2
15  Austria  131.3 =  33.3 + 30.3 + 35.4 + 32.3
16  Czech Republic  131.1 =  33.3 + 32.0 + 34.8 + 31.0
17  Russia  130.8 =  31.8 + 32.1 + 30.7 + 36.2
18  Thailand  129.8 =  33.8 + 32.6 + 33.8 + 29.6
19  Australia  127.2 =  36.0 + 29.3 + 30.7 + 31.2
20  Iran  119.8 =  31.9 + 28.8 + 32.1 + 27.0
21  Sweden  117.8 =  35.5 + 28.5 + 27.1 + 26.7
22  Croatia  114.7 =  24.0 + 29.7 + 32.0 + 29.0
23  Bulgaria  112.6 =  27.6 + 31.7 + 27.9 + 25.4
24  Georgia  109.9 =  28.9 + 24.4 + 27.5 + 29.1
25  Canada  109.9 =  27.0 + 23.7 + 24.9 + 34.3
26  Pakistan  107.3 =  30.3 + 29.8 + 20.1 + 27.1
27  USA  106.8 =  24.0 + 25.6 + 23.4 + 33.8
28  Romania  104.1 =  28.3 + 28.3 + 23.5 + 24.0
29  Macao  93.5 =  22.8 + 21.9 + 24.4 + 24.4