• IYPT 2016 - Goldmedaille

    IYPT 2016 - Goldmedaille

    Die Schweizer Delegation bestehend aus Émilie Hertig, Eric Schertenleib (Teamleader), Zara Vance, Daniel Keller (Independent Juror), Joonas Vättö, Kathrin Laxhuber, Marc Bitterli (Captain), Patrick Lenggenhager (Teamleader Juror) und Samuel Byland (EC) gewinnt am IYPT 2016 in Jekaterinburg, Russland eine Goldmedaille.
  • IYPT 2016 - Schweizer Team am Flughafen Zürich

    IYPT 2016 - Schweizer Team am Flughafen Zürich

    Die Schweizer Delegation bestehend aus Daniel Keller (independent juror), Samuel Byland (EC), Eric Schertenleib (teamleader), Joonas Vättö, Marc Bitterli (captain), Émilie Hertig, Zara Vance, Kathrin Laxhuber und Patrick Lenggenhager (teamleader juror) am Flughafen Zürich nach dem Gewinn einer Goldmedaille am IYPT 2016 in Jekaterinburg, Russland.
  • IYPT 2016 - Empfang am Flughafen Zürich

    IYPT 2016 - Empfang am Flughafen Zürich

    Ein festlicher Empfang erwartete die Schweizer Delegation nach ihrem Erfolg am IYPT 2016 in Russland.
  • IYPT 2016 - Bereit für den Final

    IYPT 2016 - Bereit für den Final

    Das Schweizer Team (Kathrin Laxhuber, Joonas Vättö, Marc Bitterli (captain), Zara Vance und Émilie Hertig) ist bereit für den Final des IYPT 2016 in Jekaterinburg, Russland. Im Hintergrund ermuntern die Betreuer das Team: Samuel Byland (EC) Patrick Lenggenhager (teamleader juror) und Eric Schertenleib (teamleader).
  • IYPT 2016 - Team Foto

    IYPT 2016 - Team Foto

    Das Schweizer Team 2016 (v.l.r): Zara Vance, Joonas Vättö, Émilie Hertig, Marc Bitterli (Captain) und Kathrin Laxhuber.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Es war der anstrengendste IYPT Tag, zwei Fights an einem Tag sind eine grosse Herausforderung für das Team. Den morgendlichen Fight bestritt das Schweizer Team gegen Deutschland und China.

Als Erstes wurde die Schweiz von China zu Problem 7, Hot Water Fountain, herausgefordert. Dies musste Marc als Captain ablehnen, leider schon das dritte Problem, das abgelehnt werden musste. Beim nächsten Mal führt das zu Punktabzug im Report. Doch zu der nächsten Herausforderung zu Problem 6, Electric Honeycomb, war die Schweiz bereit. Kathrin war leider erkältet und hatte so Mühe laut zu reden. Sie schaffte es trotzdem souverän die Jury zu überzeugen und erreichte unglaubliche 7.7 Punkte.

Stark ging es für das Team weiter. Sowohl der Review zu Problem 7, Hot Water Fountain, als auch die Opposition zu Problem 5, Ultrahydrophobic Water, lagen in den Händen von Joonas. In beiden Rollen konnte er mit seinem Wissen überzeugen. Im Review erzielte er 6.3 Punkte und mit der Opposition sogar 6.6 Punkte. Damit gewann die Schweiz die Runde vor Deutschland. Noch beeindruckender ist, dass sie in der Gesamtwertung nun auch an Singapur vorbei auf die erste Position vorrückten.

Schon nach dem Mittagessen ging es weiter. Mit zwei Länder, Pakistan und Kanada, die zum ersten Mal beim IYPT teilnehmen, war dies ein eher schwacher Fight. Doch Kanada akzeptierte Marcs Herausausforderung zum Problem 8, Magnetic Train, und Marc kam zu seinem ersten Einsatz. Durch sein exzellentes Wissen über den Zug aus zwei Magneten und einer Batterie erzielte er 7.1 Punkte.

Die Schweiz wurde nun von Pakistan herausgefordert und Marc kam nochmal zum Einsatz mit seiner Präsentation zum Problem 3, Acoustic Lens. Leider konnte er nur 5.6 Punkte erzielen, verloren ist jedoch noch nichts.

DSC 0113 min 2

Zum Review begab sich noch einmal Joonas auf die Bühne. Wie schon in dem vorherigen Fight überzeugte er durch sein Wissen zu dem hydrophobischen Wassertropfen und sicherte dem Team 6.9 Punkte.

Nach dieser eher schwachen Runde ist die Schweiz immer noch mit einem sicheren Abstand auf dem dritten Platz. Sie werden Morgen alles geben, um an die Erfolge aus den ersten beiden Fights anzuknüpfen. 

 

Resultate nach der zweiten Runde:  

RankTeamTSP =  
Switzerland  86.1 =  43.5 + 42.6
Germany  83.5 =  41.0 + 42.5
Singapore  82.8 =  43.6 + 39.2
Korea  78.7 =  39.6 + 39.1
Slovakia  77.3 =  39.8 + 37.5
Chinese Taipei  76.5 =  35.6 + 40.9
New Zealand  75.9 =  38.0 + 37.9
Hungary  72.0 =  36.8 + 35.2
Poland  71.3 =  36.3 + 35.0
10  United Kingdom  70.9 =  35.8 + 35.1
11  China  69.9 =  33.9 + 36.0
12  Brazil  68.2 =  34.9 + 33.3
13  Ukraine  66.8 =  31.0 + 35.8
14  Belarus  66.7 =  30.9 + 35.8
15  Thailand  66.4 =  33.8 + 32.6
16  Czech Republic  65.3 =  33.3 + 32.0
17  Australia  65.3 =  36.0 + 29.3
18  Sweden  64.0 =  35.5 + 28.5
19  Russia  63.9 =  31.8 + 32.1
20  Austria  63.6 =  33.3 + 30.3
21  Iran  60.7 =  31.9 + 28.8
22  Pakistan  60.1 =  30.3 + 29.8
23  Bulgaria  59.3 =  27.6 + 31.7
24  Romania  56.6 =  28.3 + 28.3
25  Croatia  53.7 =  24.0 + 29.7
26  Georgia  53.3 =  28.9 + 24.4
27  Canada  50.7 =  27.0 + 23.7
28  USA  49.6 =  24.0 + 25.6
29  Macao  44.7 =  22.8 + 21.9

 

 Resultate nach der dritten Runde: 

RankTeamTSP =  
Singapore  127.5 =  43.6 + 39.2 + 44.7
Germany  125.8 =  41.0 + 42.5 + 42.3
Switzerland  124.0 =  43.5 + 42.6 + 37.9
Chinese Taipei  117.3 =  35.6 + 40.9 + 40.8
Korea  115.0 =  39.6 + 39.1 + 36.3
New Zealand  113.6 =  38.0 + 37.9 + 37.7
Slovakia  112.9 =  39.8 + 37.5 + 35.6
United Kingdom  105.5 =  35.8 + 35.1 + 34.6
China  104.7 =  33.9 + 36.0 + 34.8
10  Brazil  104.5 =  34.9 + 33.3 + 36.3
11  Hungary  103.9 =  36.8 + 35.2 + 31.9
12  Ukraine  103.8 =  31.0 + 35.8 + 37.0
13  Poland  103.1 =  36.3 + 35.0 + 31.8
14  Thailand  100.2 =  33.8 + 32.6 + 33.8
15  Czech Republic  100.1 =  33.3 + 32.0 + 34.8
16  Austria  99.0 =  33.3 + 30.3 + 35.4
17  Belarus  97.9 =  30.9 + 35.8 + 31.2
18  Australia  96.0 =  36.0 + 29.3 + 30.7
19  Russia  94.6 =  31.8 + 32.1 + 30.7
20  Iran  92.8 =  31.9 + 28.8 + 32.1
21  Sweden  91.1 =  35.5 + 28.5 + 27.1
22  Bulgaria  87.2 =  27.6 + 31.7 + 27.9
23  Croatia  85.7 =  24.0 + 29.7 + 32.0
24  Georgia  80.8 =  28.9 + 24.4 + 27.5
25  Pakistan  80.2 =  30.3 + 29.8 + 20.1
26  Romania  80.1 =  28.3 + 28.3 + 23.5
27  Canada  75.6 =  27.0 + 23.7 + 24.9
28  USA  73.0 =  24.0 + 25.6 + 23.4
29  Macao  69.1 =  22.8 + 21.9 + 24.4